MVZ

Allgemeinmedizin | Integrative Medizin

Orthopädie | Unfallchirurgie | Rehabilitation

Spezielle Schmerzmedizin

Orthopädie und Unfallchirurgie

Die Orthopädie ist eine medizinische Teildisziplin, die sich den Erkrankungen der Bewegungsorgane widmet. Unter den Bewegungsorganen versteht man Knochen, Gelenke, Sehnen, Muskel und Bänder und die damit verbundenen Strukturen. Bei krankhaften Störungen der Bewegungsorgane (auch Bewegungsapparat genannt) ist der Facharzt für Orthopädie Ansprechpartner. Häufig ist eine scharfe Trennung zu ähnlichen Fachgebieten wie zum Beispiel Chirurgie und Unfallchirurgie nicht möglich. Die Unfallchirurgie als Teilgebiet der Chirurgie ist unter anderem für die operative, aber auch konservative Therapie bei Verletzungen der Bewegungsorgane (Knochen, Gelenke, Sehnen, Muskeln und Bänder) zuständig.

Aufgrund der Überschneidungen gibt es seit 2005 in Deutschland die gemeinsame Facharztausbildung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. Da dieses Fachgebiet sehr umfangreich ist, sind unsere Praxen auf die konservative, also nichtoperative Behandlung, der Erkrankungen und Verletzungen der Bewegungsorgane spezialisiert. D.h. alle Verletzungen an den Bewegungsorganen, die keiner Operation bedürfen, werden von uns behandelt, ebenso Patienten nach Operationen an den Bewegungsorganen. Der so genannte Unfallarzt (bzw. H- Arzt), der durch die Berufsgenossenschaft anerkannt ist behandelt Arbeitsunfälle deren Folgen.

Der Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin ist ebenfalls mit der Wiederherstellung bzw. der Besserung der Gesundheit bei Patienten befasst. Ziel seiner Tätigkeit ist unter anderem die Wiedereingliederung des Patienten in das Privat- und Berufsleben. Rehabilitationsärzte findet man daher oft in Rehabilitationskliniken. Häufig angewandte Therapieformen sind beispielsweise Krankengymnastik, Massage, Wärme- und Kältetherapie oder Naturheilverfahren. Gleichfalls schätzen die Rehabilitationsärzte die Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit der Patienten, ihre Erwerbs-, Berufs- und Arbeitsfähigkeit sowie Pflegebedürftigkeit ein. Auch zwischen dem Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und dem Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin gibt es sehr große Überschneidungen, so dass das gesamte Behandlungsspektrum gerade im Rahmen der konservativen Therapie nahezu identisch ist.

In unseren Praxen werden daher alle konservativen Therapien bei Kindern und Erwachsenen durchgeführt, ebenso Nachbehandlungen bei operativen Eingriffen (z.B. Hüftprothesen u.ä. oder nach Unfallchirurgischen Maßnahmen).Gleichfalls ist die Behandlung von chronischen Schmerzen mit ein Schwerpunkt in unserer Praxisgemeinschaft. Weiterhin gehört die Beratung in sozialmedizinischen Fragestellungen aber auch bezüglich rehabilitativer Maßnahmen zu unserem Aufgabenspektrum.