MVZ

Allgemeinmedizin | Integrative Medizin

Orthopädie | Unfallchirurgie | Rehabilitation

Spezielle Schmerzmedizin

Chronischer Schmerz

Immer mehr Menschen leiden unter Schmerzen, die über Jahre oder Jahrzehnte bestehen. Die Ursachen sind sehr vielfältig. Bei andauernden Schmerzen über 6 Monate ist in der Regel eine Zusammenarbeit mehrerer Spezialisten in der Schmerzsprechstunde erforderlich.

Um jedoch vom chronischen Schmerzsyndrom sprechen zu können, muß vorher die organische Schmerzursache abgeklärt werden. Häufig wird die Schmerzwahrnehmung durch psychische oder soziale Probleme wie Einsamkeit, Trauer, Arbeitslosigkeit, Überlastungsgefühl am Arbeitsplatz oder das Gefühl des Ausgeschlossen werdens ("Mobbing") verstärkt.

Neben der medikamentösen Therapie hilft häufig Akupunktur, physikalische Therapie, psychotherapeutische Entspannungstherapie, oder autogenes Training.

Schmerzsprechstunde: Die Behandlung chronischer Schmerzen ist von einer Fachgruppe allein nicht zu bewältigen. Deshalb finden regelmäßige Schmerzsprechstunden statt, die mit Internisten, Orthopäden, Neurologen und Allgemeinärzten besetzt sind.

Psychotherapie: In der Psychotherapie entwickeln sich immer neue Therapieverfahren, deren Ziel es ist, die psychischen Ursachen von Schmerzen erfahren zu lernen. Denn viele Menschen nehmen ihren Körper und ihre Gefühle fast ausschließlich über Schmerzen wahr. Um dies zu erfahren und zu lernen, Körperwahrnehmung wieder positiv zu erleben, sind körperorientierte psychotherapeutische Verfahren oft geeigneter als Gesprächstherapie. Deswegen arbeiten wir auch mit Psychotherapeuten zusammen, die diese körperorientierte Therapie, z.B. Bioenergetik, Psychodynamik, Gestalttherapie, Core-energetic oder Ähnliches gelernt haben.

Einzelheiten erfahren Sie in der Sprechstunde und an der Anmeldung.